Rahmenprogramm

01.08. 15:00 Uhr CSD-Warm-Up

Das bekannte Warm-Up, organisiert und veranstaltet von der Gaststätte Zur Alten Post.

Mit:
- DJ Hansi
- den Powerpuschels
- den Coronette Dancers
und Travestie

04.08. 19:30 Uhr Der Film zum CSD - "Eine neue Freundin"

Filmklub Kurbelkiste e.V.

In Kooperation mit dem Filmklub Kurbelkiste e.V. präsentieren wir euch im Kulturhaus LŸZ:

Eine neue Freundin von François Ozon

Claire und Laura sind beste Freundinnen seit Kindertagen. Seite an Seite wachsen sie auf, teilen alle schönen und traurigen Erfahrungen. Doch die Freundschaft, die für ewig bestimmt zu sein schien, findet ein jähes Ende, als Laura stirbt. Sie hinterlässt ein kleines Baby und ihren Ehemann David. Claire muss ihre eigene Trauer unterdrücken, da sie Laura versprochen hat, sich um David und das Baby zu kümmern. Als sie unangemeldet bei David auftaucht, erlebt sie eine schockierende Überraschung …

François Ozon („Jung & schön“, „8 Frauen“) erzählt in „Eine neue Freundin“ von einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft und beschreitet mit großem Einfühlungsvermögen neue Wege der Inszenierung von Weiblichkeit. Romain Duris („So ist Paris“, „L’auberge espagnole“) zeigt sich dabei von einer ganz neuen Seite neben der zauberhaften Anaïs Demoustier („Das bessere Leben“, „Der Schnee am Kilimandscharo“).

Spielfilm, F 2014, 108 Minuten, FSK 12

10.08. 20:15 Uhr CSD Montagskneipe

Im andersROOM, Freudenberger Str. 67

12.08. bis 08.09.2015 Comicausstellung "Ach so ist das"

Bündnis 90 / Die Grünen, Stadtverband Siegen

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Stadtverband Siegen Löhrstr. 7
Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do. und Fr. 10.00 - 13.00 Uhr

Wahre Geschichten über Lebensweise und Erfahrungen von LGBTI* – Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten, Transgender und Intersexuellen – biografische Comicreportagen, gezeichnet von Martina Schradi.

Info: www.achsoistdas.com

13.08. 18:30 Uhr Führung "Francis Bacon - ein schwuler Rubenspreisträger"

Führung zu Werken von Francis Bacon mit Kirsten Schwarz im Museum für Gegenwartskunst.

 

Der britische Maler Francis Bacon (1909-1992) verarbeitete Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen in symbolisch-metaphorischen Bildern. Sowohl Gewalterfahrungen in der Kindheit, Kriegserfahrungen als auch seine offen gelebte Homosexualität waren seine Themen, welche er in fragmentierte und deformierte menschliche Figuren umsetzte. Die oft verstörende Gestaltung seiner Bilder durch den transparenten Farbauftrag und die verwischten Flächen machen zugleich die Faszination seiner Werke aus.

Kirsten Schwarz ist Kunsthistorikerin. Sie arbeitet in der Kunstvermittlung des Museums für Gegenwartskunst Siegen und als Dozentin im Fachbereich Kunstgeschichte der Universität Siegen.

Der Eintritt ins Museum ist frei! Die Führung sponsert das Museum für Gegenwartskunst Siegen.

13.08. 19:00 Uhr Podiumsdiskussion „Homophobie ist eine Bildungslücke“ der Schwusos SiWi

Schwusos Siegen-Wittgenstein

Siegerlandzimmer in der Siegerlandhalle

 

Auch in der Bildungspolitik steht die SPD traditionell dafür ein, Aufklärung und Toleranz zu fördern. Doch leider gehören Schulhöfe noch immer zu den Orten, an denen Diskriminierung und Homophobie besonders stark ausgeprägt sind. Deshalb ist wichtig, dass gerade hier aktive Aufklärung stattfindet.

Besorgniserregend ist auch, dass es derzeit eine erstarkende Rollback- Bewegung gibt, die auf plumpe und reißerische Art versucht, die Fortschritte der Aufklärungsarbeit rückgängig zu machen, indem sie mit den Ängsten der Menschen spielt. Ein konservatives Familien-, Geschlechter- und Gesellschaftsbild wieder zum alleinigen Ideal zu erheben ist das Ziel dieser Rollback-Bewegung.

Gemeinsam mit Vertreter*innen aus allen Bereichen des Schul- und Bildungswesens sowie aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft werden in einer Podiumsdiskussion die Lage analysiert sowie Lösungsansätze entwickelt.

Teilnehmer*innen:

Ina Spanier-Oppermann
queerpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion NRW

Bodo Busch
AG LSBTI* in der GEW NRW

Benjamin Kinkel
Landeskoordinator SchLAu NRW

Ulrich Thoden
Schwusos NRW, bildungspolitischer Sprecher

Wolfgang Leipold
Moderation

14.08. 19:30 Uhr Der Gottesdienst zum CSD - "Leben in Bewegung"

Ev. Martinikirche, Grabenstr. 27

Inzwischen zur guten Tradition geworden, findet seit 2009 in Siegen immer am Freitagabend vor dem CSD ein besonderer Gottesdienst statt für Lesben und Schwule, bi-, trans- und intersexuelle Menschen, sowie für alle, die für Toleranz und Vielfalt sind.

Kirche ist auch Raum für die homosexuelle Community. Bunt, lebendig und besinnlich kann man unter dem gemeinsamen Symbol des Regenbogens Gemeinschaft erfahren, sich stärken und aufrichten.

Unser Thema in diesem Jahr greift das CSD-Motto auf: „Siegen pulsiert – an allen Ufern.“ Es kommt offenbar was in Bewegung in unserer Stadt. Auch der CSD ist neu in Bewegung gekommen.

Also fragen wir im Gottesdienst: Was bewegt mich? Wovon lasse ich mich bewegen? Was will ich bewegen? Kann ich etwas bewegen? Und wenn sich nichts bewegt oder bewegen lässt?

In all den Fragen sind wir auf der Suche nach der Kraft, die uns lebendig macht, in Bewegung bringt und antreibt. Ob wir sie Gott nennen oder Liebe. Als biblischer Text wird uns im Gottesdienst die Geschichte von Elia (1. Könige 19,1-8) beschäftigen.

Eingeladen sind alle, die neugierig sind, Fragen haben, Sehnsucht spüren, Gott nahe sein möchten – egal ob evangelisch, katholisch oder kirchenfern.
Wir freuen uns auf Euch!

Vorbereitet und gestaltet wird der Gottesdienst von einem lesbisch-schwulen Team, eine Pfarrerin / ein Pfarrer hält die Predigt. Wir sind im Internet unter www.csdgottesdienst.de und über Facebook unter CSD-Gottesdienst Siegen zu finden.

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit, noch in der Kirche zu bleiben, etwas zu trinken, sich zu begegnen und weiterzufeiern.